Home
Camping
Termine 2024
Campingreisen
Norwegen I
Norwegen II
SĂŒdschweden I
SĂŒdschweden II
Nordlicht
Reiseinfo
Anfrage

Individuelle Rundreisen

Ernst-ThÀlmann-Str. 8
D-19294 Neu Kaliß
Tel:  038758-22006
Fax: 038758-22013
info@nordtur.de
 

 15 Tage Fjordnorwegen & SĂŒdschweden 2024 - Norwegen I

GefĂŒhrte Campingrundreise mit Wohnmobil oder Caravan zu besonders landschaftlich und kulturell interessanten Regionen SĂŒdschwedens, Ost- und Westnorwegens. Variante mit NachtfĂ€hre TravemĂŒnde - Trelleborg v.v.

Reisen Sie mit uns nach SĂŒdschweden und Norwegen und lernen Sie Land und Leute kennen. Erleben Sie Attraktionen, die einem “normalen Touristen” oft verwehrt bleiben. Genießen Sie unbeschwert Ihren Urlaub und den Komfort,  sich um fast nichts kĂŒmmern zu mĂŒssen. Willkommen in Skandinavien!

Eine Reise fĂŒr Erstcamper wie “Profis”, Skandinavienfans und Erstbesucher mit eigenem oder gemietetem Wohnmobil oder Caravan.

Reise- und Tourleitung durch Nordtur Reise-Service ab/bis TravemĂŒnde/Trelleborg.

 Kurzbeschreibung der Reise

1. Tag: TravemĂŒnde - Smygehamn (S)

Wir treffen uns spÀtestens um 08:30 am Check-In der TT-Line FÀhre nach Schweden im Hafen. Um 09:30 Uhr legt unser Schiff Richtung Trelleborg/Schweden ab, Ankunft um 17:15 Uhr. Weiterfahrt zum Stellplatz Smygehamn.

2. Tag: Smygehamn (S) - Hillerstorp (S)

Von Smygehamn fĂŒhrt die Reise durch die fruchtbaren Landschaften Skanes zu den Tykarpsgrotten und dem Ă€ltesten schwedischen Elchpark in Hamneda.

2. Tag: Hillerstorp (S) - Hjo (S)

Wir reisen weiter zum Store Mosse, dem gĂ¶ĂŸten Moorgebiet Nordeuropas, wo wir auf Stegen ĂŒber das Moor gehend diese einzigartige Pflanzen- und Tierwelt erleben. Unser nĂ€chstes Ziel ist der VĂ€tternsee, Schwedens zweitgrĂ¶ĂŸter See. Ziel ist das FischerstĂ€dtchen Hjo, wo wir auf dem Campingplatz direkt am Seeufer ĂŒbernachten

3. Tag: Hjo (S) nach Arvika (S)
 

Entlang des VĂ€tternsees geht es ĂŒber  Karlsborg nach Forsvik zur Ă€ltesten Schleuse am Götakanal. Nach Besichtigung Weiterfahrt zum VĂ€nernsee, dem mit 5.584 km2 grĂ¶ĂŸten See Schwedens und drittgrĂ¶ĂŸte See Europas. Wir besichtigen die  Picasso-Skulptur in Kristinehamn und fahren weiter zum Tagesziel Arvika.

4. Tag: Arvika (S) nach Koppang (N)

Nach kurzer Fahrt erreichen wir die norwegische Grenze. Noch auf schwedischer Seite tanken wir voll und  fĂŒllen in einem großen Supermarkt unsere VorrĂ€te auf. Nachfolgend fahren wir ĂŒber Kongsvinger durch die Wildnis der ehemaligen Provinz Hedmark zu unserem heutigen Tagesziel, nach Koppang.

5. Tag: Koppang (N) - Friisvegen (N) - DombĂ„s (N) - Åndalsnes (N)
 

Wir ĂŒberqueren wir das Østerfejell ĂŒber den Friisvegen und erreichen erstmals in den Bergen die Baumgrenze. Auf der anderen Seite des Gebirges ewartet uns das geschichtstrĂ€chtige Gudbrandsdal. Dort reisen wir nordwĂ€rts nach DombĂ„s am Fusse des Dovre-Fjells. Wir ein Vorhang eröffnet sich vor uns bei unserer Weiterfahrt die imposanten Berg- und Fjordlandschaft Westnorwegens. Wir besichtigen die massive Felswand Trollveggen und ĂŒbernachten direkt an Fusse der Bergwand auf Trollveggen Camping.

camp060123 camp060124 camp060125

6. Tag: Tag: Åndalsnes (N) - Geiranger (N)
 

Heute erleben wir die berĂŒhmte Serpentinenstrasse Trollstigen, wo die Strasse in den Berg geschlagen ĂŒber einen imposanten Wasserfall auf das Hochgebirge mit auch im Sommer schneebedeckten Bergen fĂŒhrt. Wir erreichen den Storfjord und ĂŒberqueren ihn mit der FĂ€hre. Über die Serpentinen der Ørnesvingen (Adlerschwingen) geht es hinunter zum Ort Geiranger am gleichnamigen Fjord. Von hier starten wir zur einer 2 Std. Besichtigungsfahrt mit dem Schiff auf dem berĂŒhmten Geirangerfjord, den jĂ€hrlich ĂŒber 200 Kreuzfahrtschiffe anfahren.

7. Tag: Geiranger (N) - Lom (N)
 

Eine wunderschöne Gebirgs- und Seenlandschaft erleben wir bei der Fahrt ĂŒber das Strynefjell nach Lom am Fusse des Jotunheimen Nationalparks. Wir besichtigen dort die berĂŒhmten Stabkirche, das Freilicht- und Mineralienmuseums.

camp060126
camp060120
camp060121

8. Tag: Von Lom (N) nach FlÄm (N)
 

Heute erleben wir eine weitere Etappe der Superlative. Über die höchste Gebirgsstrasse mit 1.434m.ĂŒ.d.M. ĂŒberqueren wir das Sognefjell.

Wir besichtigen die SagasĂ€ule auf Elveseter und genießen den Blick auf den Jotunheimen Nationalpark, dem höchsten Bergmassiv Norwegens nahe dem Jostedalsbreen Nationalpark mit dem grĂ¶ĂŸten Festlandsgletscher Europas.

Wir erreichen den Sognefjord, dem mit 204km LÀnge und z.T. 1.300m Tiefe lÀngste und tiefste Fjord der Welt.

Mit einer FĂ€hre ĂŒberqueren wir den Sognefjord und steuern LĂŠrdal an, wo wir das norwegische Wildlachscenter und die berĂŒhmte historische Altsstadt besuchen.

Weiter geht es durch Europas lĂ€ngsten Strassentunnel (24 km) von LĂŠrdal nach Aurland, wo wir am frĂŒhen Nachmittag den Hafenort FlĂ„m erreichen. FlĂ„m ist berĂŒhmt fĂŒr die FlĂ„msbahn und den NĂŠrĂžyfjord, Norwegens engstem Fjord. Unser  Campingplatz liegt direkt oberhalb des Kai`s, wo im Sommerhalbjahr ĂŒber 200 Kreuzfahrtschiffe festmachen. 

9. Tag: FlÄm (N) - Undredal (N) - FlÄm (N)
 

Heute bleiben wir in FlĂ„m und genießen das imposante Panorama von Fjord und Berg. In FlĂ„m halten nicht nur die großen Kreuzfahrtschiffe, es ist auch Endstation der FlĂ„msbana, einer Bergbahn, deren Trassen in den Fels geschlagen auf 865m hinauf nach Myrdal fĂŒhren.

Möglichkeit zu einer unvergesslichen Fahrt mit dieser Bahn, dem Besuch des Bahnmuseums  oder einen Schiffsausflug zu Norwegens engsten Fjordarm, dem NĂŠrĂžyfjord. Am SpĂ€tnachmittag Möglichkeit zum Ausflug nach Undredal mit Besuch der ZiegenkĂ€serei.

10. Tag: FlÄm (N) - Eidfjord (N)
 

Durch das NĂŠrĂžydal geht es mit Besuch von Gudvangen am NĂŠrĂžyfjord und dem Tvinnefossen vor Voss zum Hardangerfjord. Wir ĂŒberqueren den Fjord ĂŒber die neue, 1.380m lange Hardanger- HĂ€ngebrĂŒcke und erreichen Eidfjord am Fusse der Hardangervidda, Europas grĂ¶ĂŸtem Hochplateau.

Gemeinsamer Besuch des Hardangervidda- sentrums, dass uns eindrucksvoll die Flora und Fauna sowie einen Panoramafilm ĂŒber Europas grĂ¶ĂŸtes Hochplateau prĂ€sentiert.

11. Tag: Eidfjord (N) - Geilo (N) - RĂždberg (N)
 

Über in Kurven geschwungene Tunnels geht es hinauf auf die Hardangervidda und wir erreichen den VĂžringfoss, Norwegens drittgrĂ¶ĂŸten und meistbesuchten Wasserfall.

In einer BerghĂŒtte nahe des höchsten Punktes der Hardangervidda haben wir die Möglichkeit, eines der traditionelles norwegischen BerghĂŒttenessen, das RĂžmmegraut, zu probieren, bevor es weiter geht zum traditionellen Wintersportort Geilo. Hier Möglichkeit zum Besuch des Werksverkaufsshops der traditionsreichen Brusletto-Messerschmiede.

camp060128
camp060129
camp060122
camp060127

12. Tag: RĂždberg (N) - Bullaren (S)
 

Wir folgen dem Nummmedal und fahren weiter nach Modum zum BlĂ„fargeverk, einer wunder- schönen Anlage, wo seinerzeit die berĂŒhmte blaue Farbe selbst fĂŒr das chinesische Porzellan gewonnen wurde.

Durch den Oslofjordtunnel unterqueren wir den Fjord und fahren sĂŒdlich zur schwedischen Grenze mit Besichtigung der berĂŒhmten alten SvinesundbrĂŒcke, (hier Möglichkeit zur Einlösung der Tax-Free-Schecks) bevor wir unser Tagesziel, die Bullarebygdens Familiecampingplatz am Bullaren See erreichen..

Änderungen im Reiseablauf und Irrtum vorbehalten.

 Code: NTNO2401

Reisebeschreibung

 Termine 2024


Sa 20.07.24 - Sa 03.08.24
 
 Mindestteilnehmerzahl:
 5 Fahrzeuge bzw. 10 Personen

 (Maximal 8 Fahrzeuge)

 Leistungen

 

  • FĂ€hrticket TT-Line
    TravemĂŒnde ->Trelleborg,
    Kabine an Bord
  • 12 NĂ€chte Campingplatz
     Schweden & Norwegen
  • 2 NĂ€chte Stellplatz (S)
  • Eintritt und Kaffee/Kuchen bei den Tykarps Grotten
  • Eintritt Elinge Elchpark
  • Fjordcruise Geiranger
  • Eintritt Lom Stabkirche
  • Eintritt Hardangervidda
    Natursenter in Eidfjord
  • Maut VĂžringfossen
  • Fikka HallandsĂ„s
  • FĂ€hrticket TT-Line
    Trelleborg - Rostock,
    Kabine an Bord
  • Sicherungsschein
  • Reise- und Tourleitung
    ab/bis TravemĂŒnde/
    Trelleborg

 Nicht enthaltene Leistungen:

 Innernorwegische FĂ€hren:

 

 Â· FĂ€hre Linge - Eidsdal
 Â· FĂ€hre Mannheller - Fodnes
 

 Evtl. hinzukommende Strassen-,
 BrĂŒcken und FĂ€hrgebĂŒhren in
 Norwegen, Eintritt oder Fahr-
 scheine sonstiger, in obiger Liste
 nicht  aufgefĂŒhrter SehenswĂŒr-
  digkeiten, Treibstoff, Verpfle-
  gung & evtl. Kosten SanitĂ€r,
  Kaution & Kosten Mietfahrzeuge
 bzw. generell Betriebskosten
 der Fahrzeuge sowie Reisever-
 sicherungen nach Bedarf.

 

 Preise

anzcamping42

Preis pro Person

bei 2 Pers. pro Fahrzeug:

pro Person

€

1.598,-

je weiterer Person

€

398,-

Zuschlag ĂŒber
6 Meter GesamtlÀnge

 

€

 

 

20,- pro m

Änderung und Irrtum vorbehalten

 Beratung und Buchung

Tel: 03 87 58 - 22 00 6

oder online: ANFRAGE


 Buchungsformular

campbf02

 Unsere Campingreisen

Unsere gefĂŒhrten Campingreisen organisieren und veranstalten wir so, wie wir auch gerne selbst reisen möchten. Mit echter Reiseleitung, die Sie auf jedem Kilometer begleitet.

Und hierbei beschrÀnken wir uns auf Skandinavien. Denn hier kennen wir Land und Leute, Geschichten und Geschichte. Oder wie sollten wir Ihnen als Reiseleiter dienen können, wenn wir MentalitÀt und Sprache im Reiseland nicht beherrschen?

Lesen Sie, wie wir die Reisen durchfĂŒhren und was das Besondere an Nordtur-Campingreisen ist. Klicken Sie einfach auf das nĂ€chtse Bild.

13. Tag: Bullaren - Trelleborg
 

Entlang der WestkĂŒste Schwedens reisen wir zurĂŒck nach Trelleborg zur Einschiffung auf der TT-Line FĂ€hre nach TravemĂŒnde.

 

Unterwegs Pause in Ljungskile mit Möglichkeit zum Besuch der Laxbutikken sowie bei einem großem Supermarkt in Halmstadt zum AuffĂŒllen der schwedischen SpezialitĂ€ten vor Heimreise.

Am Rastplatz HallandsÄs legen wir eine typisch schwedische Fikka- Pause ein bei Kaffee und Kuchen.

Wir besuchenden Aussichtspunkt der Öresund-brĂŒcke in Limhamn und reisen weiter zum Stellplatz in Smygehamn, wo unsere Tour begann.

camp2204002

14. Tag: Trelleborg (S) - Rostock (D)
 

Um 09:30 Uhr legt unsere FĂ€hre ab und erreicht um 15:15 Uhr Rostock. Individuelle Heimreise.

[Home] [Kontakt] [Impressum]

Folgen Sie uns auf
Facebook

Facebook

Bewerten Sie uns auf
YELP und Pointoo

Yelplogo
pointoo