Home
Camping
Campingreisen
Fjorde
Fjord & Fjell
Küste & Historie
Südschweden
Reiseinfo

Individuelle Rundreisen

Schulstrasse 26
D-19294 Neu Kaliß
Tel:  038758-22006
Fax: 038758-22013
info@nordtur.de
 

 Oslo, die Berge und Lillehammer

Alternative 1:

Von Oslo auf der E16 nach Fagernes. Weiter auf dem RV51 nach Beitostølen. Übernachtung im Pluscamp Beitostølen. Von Beitostølen den RV51 entlang über Valdresflya nach Randen. Weiter auf dem RV15 nach Vågåmo und Otta.  Von Otta folgen sie der E6 nach Dombås und weiter nach Hjerkinn und dem Pluscamp  Hageseter. Dann auf der E6 übers Dovrefjell nach Oppdal und Ulsberg. Von Ulsberg  den RV3 entlang zum Pluscamp Kvikne. Weiter nach Tynset, Alvdal,  Koppang, Rena  und Elverum. Von Elverum folgen sie der RV3 nach Hamar, und dann der E6 von  Hamar nach Oslo.

Start in Oslo,
Übernachtung  im Pluscamp Bogstad.

Das "Bogstad Camp & Turistsenter" liegt 9 km vom Zentrum Oslos entfernt in einer wunderschönen Umgebung. Das Areal ist 16 ha gross, liegt in  unmittelbarer Nachbarschaft zur Oslomark und zum Bogstadsee und bietet unzählige Freizeitaktivitäten. Der Campingplatz gehört dem norwegischen Automobilverband (NAF) an, dieser ist der Alliance Internationale de Tourisme (A.I.T) angeschlossen.

Sehenswürdigkeiten:

Im "Bogstad Camp & Turistsenter" können Sie sich in ruhiger Umgebung erholen und haben dennoch die meisten Dinge in guter Reichweite.  Sehenswürdigkeiten wie Bygdøy mit den Wikingerschiffen, die Akershus Festungsanlage, Holmenkollen, der Vigelandspark, Bogstad Hovedgård und die ausgezeichneten Einkaufsmöglichkeiten in Oslo, um nur einiges zu nennen. Unzählige Restaurants sind ein Teil des pulsierenden Lebens der Hauptstadt.

Sport und Freizeit:

Im Sommerhalbjahr haben wir ein reichhaltiges Freizeitangebot in schöner Natur. Bis zum Bogstadsee sind es 2 Minuten zu gehen, hier können sie Surfbretter, Tretboote und Segeljollen ausleihen oder einfach nur das Badeleben genießen.

Auf dem Campingplatz gibt es einen Kinderspielplatz und Minigolf.

Im Winter haben sie tolle Möglichkeiten zum Skilanglauf, die Loipe  beginnt in der Nähe. Zum nächsten alpinen Skigebiet in Tryvannskleiva sind es nur 3 Kilometer, hier können sie auch Skier ausleihen. Im Sommer kÃönnen sie  Fahrräder ausleihen.

Mehr Informationen über PlusCamp Bogstad gibt es auf folgender  Webseite: www.bogstadcamping.no.

Mehr Informationen über Oslo gibt es auf folgender Webseite:

Nachdem sie Norwegens Haupstadt gesehen haben und einige der interessanten Sehenswürdigkeiten der Stadt besucht haben, starten sie ihre Rundreise von Oslo aus in eine mehr ländliche Umgebung.

Wir fahren auf der E 16 in Richtung Fagernes. Die Reise geht den Tyrifjord entlang nach Hønefoss. Der Tyrifjord ist ein Binnensee mit vier Armen,  der 63 m.ü.d.M. liegt und 28 km lang ist, seine größte Tiefe beträgt 295m. Der Tyrifjord ist Norwegens fünftgrößter Binnensee mit Hechten,Barschen, Forellen und Krebsen. Sie fahren weiter hoch Sperillen entlang nach Nes, über Leira nach Fagernes.

Fagernes

Fagernes ist ein dorfliches Zentrum in der Gemeinde Nord-Aurdal. Der  Ort ist reich an Kultur und Traditionen, es gibt hier ein Volksmuseum und die größte Volkstrachtenausstellung des Landes. Fagernes ist einer der lebhaftesten Festivalorte Norwegens, und im Sommer gibt es ein Strandfjord-Festival, ein Junggesellenfestival und ein Rakfiskfestival (rakfisk ist ein gebeizter Fisch).

Von Fagernes nach Beitostølen  (RV51).

Nach dem Halt in Fagernes geht  die Fahrt weiter nach Beitostølen, hier werden sie einige Tage im PlusCamp Beitostølen übernachten.

PlusCamp Beitostølen liegt an der Sonnenseite des Beitostølen,  in unmittelbarer Nähe zu den Skiliften. Der Campingplatz ist ca. 8 ha groß, es gibt ein großes Grünareal und einen kleinen Wald, und viel, viel Platz!

Mehr informationen gibt es auf www.beitocamp.no.

Beitostølen

Der Ort ist ein Eldorado für den "Freiluftfan", zählt zu Norwegens größten Wintersportorten und bietet tolle Möglichkeiten für den, der die "Abwärts- und Geradeausskier" ausprobieren will. Hier wird "Det Norske Fjellmaraton" arrangiert und auch das alljährliche "Ritterrennen" für Blinde, Seh- und Körperbehinderte. Erling  Stordahl ist der zuständige Mann für das "Beitostølen Helsesportssenter" für  Behinderte.

Abends kann man eine Tour zu einem der gemütlichen Lokale unternehmen. Falls sie hungrig sein sollten, können sie aus einer Reihe von Restaurants auswählen. Nur der Geschmack setzt Ihnen Grenzen!

Direkt beim Campingplatz liegt der Jotnatun, ein Hof, der in der  Steinzeit erbaut wurde. Der Essplatz hat offene Feuerstellen und eine Öffnung im Dach. Hier bereitet man traditionelle Speisen zu und es lohnt sich, einmal davon zu kosten. Eine gute Alternative zu modernen Hotels und Restaurants!

Fischen

Die Gemeinden Beitostølen und Øystre Slidre bieten ihnen fantastische  Angelmöglichkeiten in Flüssen und Seen. Man sagt, der 15 km von Beitostølen gelegene Vinstervannet habe die besten Forellen im ganzen Land. Es finden sich auch eine Reihe von größeren und kleineren Bergseen in Øystre Slidre. Einige liegen direkt am Weg, während sie zu den anderen ein Stück gehen müssen. Es gibt  Angebote sowohl für die Anfänger unter ihnen als auch für die Profis. Die Möglichkeiten sind nahezu unendlich. Eine Fischereikarte ist in der Rezeption des Campingplatzes erhältlich.

Aktivitäten

Beitostølen ist sehr bekannt für seine Winteraktivitäten, hat aber auch im Sommer viel zu bieten. Vielleicht kann sie eine Elchsafari, Felswandklettern, eine Kanutour oder eine historische Wanderung in Valdres begeistern.

Valdres

In der Valdresregion finden sie die Hälfte von Norwegens Stabkirchen. Nur einige Kilometer entfernt liegt die Hegge Stavkirke, die für ihre mystischen und heidnischen Schnitzereien berühmt ist. Im August wird ein Minnesängerfestival arrangiert und das traditionelle Oktoberfest findet im September statt!

Die Möglichkeiten für Bergtouren im Sommer und im Winter sind nahezu endlos.Es findet sich etwas für jeden Geschmack, sowohl für diejenigen, die sich mit kleineren Touren begnügen, als auch für die "hartgesottenen" Bergwandererer.  Und wer überhaupt nicht gerne wandert, der kann es hier mit einer Reittour versuchen.

Der berühmte Besseggen ist in einer halben Stunde erreichbar.  Vielleicht kann sie eine Tour mit der M/B Bitihorn verlocken, auf Norwegens  höchstliegender Bootsroute? Es finden sich auch Angebote fürs Kajakkpaddeln, Wildwasserfahren und fürs Reiten.

Aktivitäten in der  Umgebung:

Kulturangebot

Das Valdres Folkemuseum ist eine der größten Freiluftausstellungen von Häusern im Land. Hier stehen 95 Gebäude in einer wunderschönen Umgebung. Es gibt auch eine schöne Trachtenausstellung mit Volkstrachten aus dem ganzen Land. Herang Handverk und Bygdetun: Lebendiger Dorfhof mit Handarbeiten,  Kunsthandwerk und speziellen Arrangements.

Alles hat ein Ende, auch ihr Aufenthalt in Beitostølen, die nächste  Etappe geht von Beitostølen aus über Valdresflya nach Kvikne im Østerdal.

Beitostölen - Valdresflya - Vågå - Otta -  Dombås - Oppdal - Ulsberg -Kvikne.  Von Beitostølen fahren sie auf dem RV51 über Valdresflya.
(im Winter gesperrt)

Valdresflya ist ein schöner Gebirgspass mit vielen Sehenswüdigkeiten.  Der höchste Punkt der Strecke liegt 1389 ü.d.M. Auf Valdresflya fühlen sich die zahmen Rentiere wohl, oft kann man große Herden vom Weg aus sehen. Speziell im Herbst bietet die Natur hier ein fantastisches Schauspiel mit bunten Herbstfarben.

Die Tour über den Valdresflya endet in Randen, von dort aus fahren sie  auf dem RV15 in Richtung Vågåmo und Otta. In Otta fahren sie auf der E6 nach  Dombås. Die Fahrt nach Dombås ist 47 km weit. Sie kommen an Sel, Dovreskogen und  Dovre vorbei.

Dovre ist ein ursprüngliches Zentrum der Dovre Kommune. Mehr  Informationen über Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, siehe  "Dovreguiden”

Die nächste Ortschaft ist Dombås. Nach weiteren, ca. 10 km Fahrt erreichen sie das PlusCamp Hageseter, ihren nächsten Aufenthalt.

Hageseter liegt auf der alten Alm "Gautåseter" ca. 915 m  ü.d.M.. Auf dieser Alm gibt es weiterhin traditionelle Almwirtschaft aber  heutzutage auch einen modernen Touristbetrieb. Schon im Jahre 1936 beherbergte die Familie Hage Reisende zusätzlich zur Almwirtschaft.

Aktivitäten

Pluscamp Hageseter ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen und Naturerlebnisse im Gebirge; hier gibt es eine vielfältige Flora und Fauna. Hervorzuheben sind Moschusochse und Rentier. Wir können sie für eine  Moschus-, eine Elchsafari oder für eine Reittour vermitteln. Verkauf von Karten für die Rentierjagd in der Umgebung.

Snøhetta: 2286 meter hohes Gebirge, das höchste ausserhalb des  Jotunheimen. Hier können sie alleine auf markierten Loipen oder mit Führer  Skilanglaufen.

Fischen

Es gibt hervorragende Angelmöglichkeiten in Flüssen und Bergseen.

Kulturangebot

Der Wallfahrtsweg und der alte Königsweg nach Nidaros/Trondheim liegt  direkt vor der Nase und geht vorbei an Vesle-Hjerkinn, einem alten Siedlungsort, wo archäologische Ausgrabungen gemacht wurden. Nach ihnen wurde der Siedlungsplatz in die Wikingerzeit datiert. Fjellhage: Gebirgsgarten in  Kongsvoll, 890 m ü.d.M., ein Naturgarten, wo die lokale Flora und Vegetation bewundert werden kann(300 Arten).

St.Olavs Hestesko: Abdruck im Gebirge, der einem grossen Pferdehuf ähnelt. Der Erzählung nach soll es ein Abdruck vom Pferd des heiligen Olav gewesen sein.

Nachdem sie hier oben in den Bergen vieles erlebt haben, geht ihre  Reise weiter. Sie fahren auf der E6 in Richtung Oppdal, wo wir einen kleinen Aufenthalt empfehlen können. Mehr Infos finden sie auf www.opplev-oppdal.no.

Von Oppdal aus fahren sie nach Ulsberg, hier ist der Eingang zu Barnas Naturverden (= Natur für Kinder). Hier finden sie eine spannende Gebirgsgegend, wo die Abschnitte zwischen den "Robbenhäusern" an Kinderfüsse angepasst sind, mit Tagesetappen von ca. 6 km. Die "Robbenhäuser" sind Rekonstruktionen der Blockhütten, in denen die Pilger auf ihrem Weg nach Nidaros übernachteten. Die Häuser besitzen ein Rauchloch im Dach und rund um eine offene Feuerstelle sind  Bänke angeordnet. Falls sie mit Kindern reisen, empfehlen wir ihnen hier einen Halt.

In Ulsberg fahren sie auf dem RV 3 in Richtung Tynset, wo sie bereits in Kvikne stoppen, hier wird auch ihr nächster Aufenthalt sein, nämlich das  Pluscamp Kvikne. Mehr Informationen über PlusCamp Kvikne auf www.storeng.no.

Kvikne

Aktivitäten

Spielplatz mit Klettergerät, Trampolin und ein Bolzplatz.

Der Ort ist Ausgangspunkt für einen Gebirgspfad nach Innerdalen, und es  gibt sowohl eine Skipiste als auch eine beleuchtete Loipe gleich am Platz. Es gibt viel zu erleben in Kvikne, für den, der die großartige Natur, die Jagd und das Fischen liebt. Alle Stammgäste bekommen Gelegenheit, ihre eigenen Kartoffeln anzubauen, bei der Zubereitung von "Rakfisk" dabei zu sein und noch vieles mehr.

Fischen

Es gibt insgesamt 70 Fischgewässer, für die Angelkarten verkauft  werden. Es finden sich sowohl große als auch kleine Gewässer und auch einige gute Eisfischgewässer. Orkla ist ein hervorragender Fluss zum  Fischen.

Kultur

  • Kleberstein-Steinbruch,
  • Kvikne Kupferwerk,
  • Kvikne Kirke,
  • Bjørgan gård, dort wurde Bjørnstjerne Bjørnson  geboren.

Kvikne-Tynset-Alvdal-Atnosen-Koppang-Rena-Elverum-Hamar-Oslo

Wenn sie in Kvikne genug erlebt haben, geht die Fahrt auf dem RV 3  hinunter nach Østerdalen, wo der erste Halt in Alvdal ist, hier wurde Kjell  Aukrust geboren.

Hier finden sie das Aukrustsenter mit einer Presentation von Aukrusts Persönlichkeit. Eine Statue von Aukrust, Solan und Ludvig nahe der Kirche, und eine schöne Aussicht nach Steijela. Außerdem gibt es noch das Husatunet  Bygdemuseum, hier stehen 17 denkmalgeschützte Gebäude am ursprünglichen Platz. Diese zeigen das Leben auf einem mittelgroßen Hof im 17.Jahrhundert.

Während der Fahrt durch Østerdalen passieren sie Koppang, Rena und  Elverum.
Alternative Route: Von Tynset - Jutulhogget - Åkerstrømmen -  Koppang

Elverum

Wir empfehlen ihnen einen Besuch des Norsk Skogbruksmuseum, dieses ist ein nationales Museum für Forstwirtschaft, Jagd, Fischfang und Süßwasserfischerei. Siehe: www.skogbruk.museum.no.

Am 9. April hielt das Storting (norw. Parlament) eine Sitzung an der Elverum Folkehøgskole ab und bevollmächtigte die Regierung, die Interessen des Landes wahrzunehmen, die sogenannte "Elverumsfullmakten". Die Königsfamilie  flüchtete nach England und am 11. April wurde das Zentrum von Elverum bombardiert.

Von Elverum aus fahren sie auf dem RV 3 nach Hamar und dann weiter  auf der E6 nach Oslo. Eventuell planen sie eine Übernachtung im PluscCamp  Bogstad ein, wo ihre Tour begann.

Alternative 2

Oslo - Fagernes - Beitostølen, Übernachtung im PlusCamp  Beitostølen. Beitostølen - Valdresflya - Vågå - Otta - Dovre - Dombås,  Übernachtung im PlusCamp Hageseter. Hageseter nach Folldal (RV29) und Alvdal  nach Atna (RV3), weiter nach Enden (RV219), Ringebufjellet, Venabygd und Frya.  Dann die E6 nach Øyer und PlusCamp Rustberg.

(Wünschen sie eine noch kürzere Tour,dann können sie folgende  Alternative wählen: Oslo - Fagernes - Beitostølen - Valdresflya - Vågå - Otta -  Øyer).

Sie fahren von Hageseter nach Folldal, dem dörflichen Zentrum in der  Kommune Folldal.

Hier siedelt man bis in eine Höhe von 1000 m.ü.d.M. In dieser Gegend gibt es große Schiefer- und Kiesvorkommen bis hinauf nach Trøndelag. Folldal ist  einer der trockensten Orte des Landes.

Von Folldal fahren sie weiter nach Alvdal, dem nächsten Reisestopp  (Informationen darüber finden sie bei Alternative 1). Sie fahren weiter von Alvdal nach Atna, hier nehmen sie den RV219 über das Ringebufjellet.

Das Ringebufjell ist ein Gebirgsplateau zwischen dem Østerdal und dem Gudbrandsdal, es besteht aus dem Stor Elvdal und der Kommune Ringebu. Das Gebiet liegt in einer Höhe von 760-1424 m.ü.d.M. Im Norden grenzt das Ringbufjell an den Rondane Nasjonalpark mit seinem majestetischen Gebirgsmassiv.

Venabygd: Bergkapelle aus dem Jahre 1979 in Naturstein.

Frya: Hier fahren sie auf der  E6 nach Øyer, wo wir einen Aufenthalt von einigen Tagen im PlusCamp Rustberg  geplant haben.

Øyer - Pluscamp Rustberg

Aktivitäten

  • Großer Spielplatz, Minigolf, beheizter Swimmingpool draußen mit Wasserrutsche und Planschbecken.
  • Barnas Gård (=Kinderhof) liegt in der Næhe von  Rustberg. Viele verschiedene Tiere.
  • Guter Ausgangspunkt für Touren zu Fuß, auf Skiern oder mit dem Auto.
  • Die Lilleputthammer Spielstadt mit einem Wasserparadies drinnen (Øyer).
  • Der Hunderfossen Familienpark www.hunderfossen.no.
  • Norsk Veimuseum (=Straßenmuseum).
  • Bob- und Schlittenbahn.
  • Elchsafari auf dem Øyerfjell.
  • Alpinskianlagen in Hafjell und Kvitfjell Golfanlage  (9-Loch)

Fischen

Bootsverleih und Fischen. Fischen im Lågenfluss, im Mjøsasee (große  Forellen), außerdem Fischen in Bergseen, in Flüssen und Bächen. Weitere Informationen auf dem Campingplatz.

Kultur

  • Lillehammer Kunstmuseum
  • Norsk Kjøretøyhistorisk museum (=historisches  Fahrzeugmuseum)
  • Maihaugen
  • Skibladner
  • Felszeichnungen im Rustadskogen (ein Wald) bei Fåberg
  • Aulestad
  • Ringebu Stavkirke
     

Mehr Informationen bietet ein Blick auf folgende Webseiten:

Lillehammer arrangierte 1994 die Winterolympiade und die Umgebung Øyer, Kvitfjell und Lillehammer hat viele gute Angebote für Slalom, Abfahrtslauf, Bob, Schlitten und Langlauf.

Weitere Informationen über Aktivitäten in Lillehammer:

Von der E6 aus sieht man die Hamar Olympiahalle auch "Vikingskipet"  (=Wikingerschiff) genannt, diese Halle ist ein architektonisches Schmuckstück,  als ein umgedrehtes Schiff gebaut.

Jernbanemuseet: Zeigt die Entwicklung der norwegischen Eisenbahn.

Hedemarksmuseet og Domkirkeodden: eines der schönsten und umfassendsten  Mittelaltermuseen des Landes, mit der Domruine als natürlichem Mittelpunkt.

Skibladner: "Mjøsas hvite Svane" (=der weiße Schwan des Mjøsasees) Der Älteste Raddampfer der Welt, der noch in Betrieb ist. Täglich von Hamar in den  Monaten Juni bis August.

Nachdem sie so vieles Interessantes in der Umgebung von Øyer  und Lillehammer/Hamar erlebt haben, ist es nun an der Zeit, unsere Reise in  Richtung Süden fortzusetzen. Die Reise geht weiter auf der E6 nach Oslo, und  falls sie übernachten möchten, können sie dies im PlusCamp Bogstad gerne  tun.

 Norwegen Route 1

 Für unsere Norwegenrundrei-
 sen  bevorzugen wir Plätze
 von PlusCamp.

 PlusCamps Route 1

 

  • PlusCamp Bogstad
  • PlusCamp Beitostølen
  • PlusCamp Hageseter
  • PlusCamp Kvikne
  • PlusCamp Rustberg

 Nordtur Service

Nutzen Sie gerne diese Route
als Urlaubsempfehlung oder als
Teilstrecke Ihres Wunschur-
laubes in Norwegen.

Nordtur Reise-Service und
Plus-Camp beraten und be-
treuen Sie vor und während
Ihres Urlaubes mit folgenden
Leistungen:
 

  • Fährbuchung
    zur Anreise nach Nor-
    wegen (auch über
    Schweden)
  • Reservierung oder
    Buchung
    PlusCamp Plätze
  • Reservierung oder
    Buchung

    Aktivitätsprogramme,
    Safaris, Sightseeing, etc.
  • Routenplanung
    individuell für vor- oder
    nachgelagerte Fahrten
  • Beratung und
    Service

    rund um die Reise

 Anfrageformular

 Sie möchten die Route für
 Ihre Reise mit Wohnwagen
 oder Wohnmobil nach Nor-
 wegen nutzen? Nutzen Sie
 unser Angfrageformular.


Diese Route eignet sich auch besonders gut für Skiferien
im Winter und der Vorsaison.

 

Hier können Sie sich neben- stehende Reisebeschreibung als PDF-File herunterladen und ausdrucken.
 

Diese Beschreibung ist auf 2
DIN A4-Seiten verkürzt und
u.a. ohne Links.

 

Klicken Sie hierzu einfach auf auf das graue Feld “Download Reisebeschreibung”.

[Home] [Kontakt] [Impressum]

Folgen Sie uns auf
Facebook

Facebook

Bewerten Sie uns auf
YELP und Pointoo

Yelplogo
pointoo