Home
Camping
Campingreisen
Fjorde
Fjord & Fjell
Küste & Historie
Südschweden
Reiseinfo

Individuelle Rundreisen

Schulstrasse 26
D-19294 Neu Kaliß
Tel:  038758-22006
Fax: 038758-22013
info@nordtur.de
 

 Westnorwegen und die Stadt Bergen

Etappe 1: E39 Bergen - Oppedal Fähre nach Lavik - Vadheim - Sande -
                 Förde - Vassenden, Pluscamp Jölstraholmen, 184km.

Etappe 2: E 39 Vassenden - Förde - rv.5 Florö, Pluscamp Krokane, 81km.

Etappe 3: rv.5 Florö - Storebru - rv. 615 Hyen - Hestenesöyra - Hestenes-
                öyra - Sandane - E39 Byrkelo - rv.60 Innvik - Olden - Loen,
                Pluscamp Sande, 146km.

Etappe 4: rv.60 Loen - Stryn - rv.15 Strynefjellet/Grotli - Skåk - Lom-
                rv. 55 Sognefjellet - Gaupne, Pluscamp Sandvik, 229km.

Etappe 5: rv.55 Gaupne - Sogndal - rv.5 Lærdal- rv.16 Lærdalstunnellen -
                Gudvangen - Stalheim - Voss - Bergen, Pluscamp Lone, 243km

Total: 885km. Gute Fahrt!

Start in Bergen,
Übernachtung  im Pluscamp Lone.

Lone Camping liegt gleich beim Reichsweg 580, 19 km von Bergen. Mit einer Fläche von 5 ha und ca. 300 Zeltplätzen ist das Bergens grösster Campingplatz. Durch die idyllische Lage beim Haukelandsee mit dem Liagebirge (650 m.ü.d.M.) im Hintergrund bietet er Ruhe und Abgeschiedenheit in einer ländlichen Umgebung. Jedoch sind die Sehenswürdigkeiten, Shops und das Kulturleben Bergens in kuzer Zeit erreichbar. Der Campingplatz hat eine Motellanlage mit 12 Ferienwohnungen und 18 Hütten, darunter ein Blockhaus. Die Sanitäranlagen sind modern. Elektrischer Anschluss für 120 Campingwagen.

Etappe 1: E39 Bergen - Oppedal Fähre nach Lavik -
                                   Vadheim - Sande - Førde - Vassenden

EINKAUFS- UND FREIZEITMÖGLICHKEITEN

Gleich beim Reichsweg und Campingplatz liegt die Shell-Tankstelle, mit Shop (grosse Auswahl an Lebensmitteln, Zeitungen, Zeitschriften und anderen Artikeln). Zu Fuss sind auch ein weiterer Shop und Frisör erreichbar. In "Mormors Kjökken" (Grossmutters Küche) kann man für den kleinen und grossen Hunger essen.Auf dem Campingplatz befinden sich auch:Minigolf, Sandvolleyballanlage, Kanuverleih, Tierpark mit Ziegen, Kaninchen, Hühnern und Enten, Spielplatz

FISCHEN UND ANGELN:

Möglichkeiten zum Angeln sowohl auf dem Campingplatz, in Arna(5 Automin.) als auch in einem Bergfluss in der Nähe

KULTUR:

Håkonshalle · Bryggen · Troldhaugen · Einige Museen und Ausstellungen. Bergen ist Vestlands "Hauptstadt" und ist eine sehr empfehlenswerte Haltestation für jeden Tourist. Eine Stadtbesichtigung ist dringend anzuraten. Schmale Holzhäuser sind überall verstreut anzutreffen, Bürgersteige gehen in steilste Treppen- aufgänge über und überall spriesst die Blumenpracht.

Oder machen sie eine Bergtour. Dann liegt einem Bergen und der Fjord zu Füssen. Die Stadt hat eine interessante Geschichte. Machen sie einen Ausflug nach Fløien, zum Aquarium und zur Festung und vergessen sie nicht Fiskebryggen(Fischmarkt). Hier können sie lebenden Fisch kaufen! Man sollte sich auch für einen Besuch von "Troldhaugen", Nina und Edvard Griegs Wohnhaus als auch Lysöen (Ole Bulls Sommerhaus) Zeit nehmen.

Mehr Information über Bergen finden sie unter: www.bergen-travel.com

Von Bergen folgen sie der E39 nach Norden Richtung Ålesund - Trondheim. Folgen sie weiter der E39 nach Sande und weiter nach Førde. Hierfür benötigen sie ca. 1 Std.

In Førde können sie in den vielen Geschäften und Kaufhäusern günstig einkaufen. Danach kommen sie zu ihrem ersten Aufenthalt, zum Pluscamp Jølstraholmen. Hier können sie viele Möglichkeiten ausschöpfen, die Natur und Kultur des Vestlandes zu erleben.

Pluscamp Jølstraholmen liegt gleich an der E39, 18 km von Førde und 2 km von Vassenden Der Campingplatz wartet mit 19 Hütten, 2 Ferienwohnungen und 80 Zelt/Caravanplätzen mit Strom auf; 15 davon haben auch Wasseranschluss. 2 Sanitäranlagen mit warmen Duschen, Solarium, Waschmaschine und Trockner. Entlehrungsstelle für Trockentoiletten.Gaststätte, Tankstelle und Shop sind vorhanden. Pluscamp Jølstraholmen hat eine schöne Lage am Jølstrafluss.

FISCHEN UND ANGELN:

Hier haben sie die besten Möglichkeiten um Forellen im Jølstrafluss oder im Jølstrasee zu angeln. Es wurden schon Forellen von bis zu 17 kg gefangen, aber das ist natürlich nicht die normale Grösse. Sehr viele Fische liegen bei 2-5 kg. Das ist der beste Speisefisch. Wenn sie mehr übers Angeln lernen wollen, so haben sie hier die Chance ihres Lebens ein tüchtiger Angler zu werden - melden sie sich zu einem Anglerkurs beim Norsk Fiskesenter (Norweg. Fischereizentrum). Dann bekommen sie sogar eine Garantie, während des Kurses Fische zu fangen. Aber selbstverständlich bekommen sie auch vom Pluscamp Jølstraholmen gute Tips, wo und mit welcher Ausrüstung sie angeln können.

KULTURANGEBOT:

Haben sie eher Lust auf etwas Kulturelles, so öffen sich ihnen viele Möglichkeiten. Da wäre zum Beispiel Astruptunet zu nennen, welches die Heimat des bekannten Kunstmalers Nikolai Astrup ist, die Eikåsglleriet, sie ist der Austellungsort für den Kunstmaler Ludvig Eikås, und das Jølstramuseet, ein idyllisches altes Gehöft.
Mehr Info über diese Angebote unter:

www.astruptunet.com
www.eikaasgalleriet.com

Sie können auch einen Ausflug zum Gletschermuseum in Fjærland unternehmen (1 Autostunde). Dieses weltbekannte Museeum zeigt eine Ausstellung rund um die Geschichte und die Entwicklung des Jostedalsgletschers.
Mehr Info unter:

www.bre.museum.no

In Fjærland finden sie die norwegische Bücherstadt (Norske Bokbyen) - eine enorme Sammlung von gebrauchten Büchern, die man billig erwerben kann.

FREIZEITAKTIVITÄTEN:

Bei Wunsch nach mehr körperlicher Betätigung können wir ihnen folgendes anbieten: Rafting: Wir empfehlen einen Tag auf dem Fluss mit Jølsterrafting. Diese bieten Touren auf dem Jølster- und dem Stardalsfluss an - Spass und Spannung für jeden Geldbeutel! Wenden sie sich an die Rezeption in Jølstraholmen.
Für mehr Info und sehen sie unter 

www.jolster-rafting.no

Möchten sie den Gletscher mit einem erfahrenen Geltscherführer erkunden, so sind sie hier am richtigen Platz! Heir werden täglich Touren auf den Jostedalsgletscher arrangiert. Anmeldung bei der Rezeption. Wir haben auch eine Karte(kr. 85,-) mit 20 markierten Bergpfaden für diejenigen angefertigt, die lieber alleine im Gebirge wandern wollen. Wenden sie sich an die Rezeption.

Golf:

In Jølstraholmen können sie sich auch als Golfspieler auf einer äusserst schönen und idyllisch gelegenen 9-Loch-Bahn versuchen. Mit der Grünen Karte können sie die Anlage nach Lust und Liebe bespielen, ohne diese müssen sie sich mit der "Driving Range" begnügen.
Sehen sie mehr unter: 

www.sunnfjord-golfklubb.no

Mehr Information über Jølster finden Sie unter: 

www.jolster.no

Wenn sie nach einigen Tagen Jølstraholmen verlassen wollen, so soll sie unsere Rundreise nach Førde und Florø führen. Falls sie es wünschen, haben sie auch die Möglichkeit auf der E39 nach Trondheim weiterzufahren. Und wenn sie nach Skei kommen, können sie mit der Rundreise Nr.3 fortsetzen.

Etappe 2: E39 Vassenden - Førde - rv.5 Florø, 81km.

Vom Pluscamp Jølstraholmen fahren sie auf der E39 nach Førde weiter.

Førde

Førde ist heute ein Regionszentrum vom Land Sogn und Fjordane und ist die zweitgrösste Stadt mit gut 10 000 Einwohnern. Hier finden sie gut entwickelte Handels- und Serviceangebote, Industrie, Autohäuser, Zentralkrankenhaus sowie Hochschulen, weiterbildende Schulen und mehr. Schwimmhalle, Bowlingbahn, Bibliothek, Kino, etc. gehören dazu.

Für mehr Info sehen sie unter:

www.fordearr.no und
www.forde.kommune.no.

Jeden Sommer im Juli wird das Internationale Folkmusikfestival in Førde, das grösste seiner Art in Norwegen, veranstaltet. Aus der ganzen Welt kommen die Künstler, um an den Veranstaltungen an vielen Plätzen in der Stadt Førde teilzunehmen(in den Strassen, im Museum, in der "storstova", im Førdehuset, in Hotels, in Kirchen, usw.).

Mehr Information erhalten sie im Internet unter:

www.fordefestival.no

Florø

Nachdem sie von Førde wieder aufgebrochen sind, biegen sie von der E39 zwischen Naustdal und Eikefjord auf den rv.5 nach Florø ab. Die Strasse schlängelt sich am Fjord entlang nach Naustdal und wechselt zwischen Naustdal und dem Naustdaltunnel in östlicher Richtung. Kr.40,- Maut für PKW!

Nach dem Naustdal-Tunnel geht die Strasse nach Westen und führt durch eine abwechslungsreiche und vielfältige Landschaft Richtung Küste und Meer. Von Stavang richtet sich der Weg wieder hin zum Fjord und Eikefjord, wo sie wieder auf den rv.5 nach Florø treffen.Ca. 15 min. westlich vor Eikefjord auf dem rv.611 kommen sie nach Ausevika. Hier befindet sich eine der ältesten und bemerkenswertesten Felszeichnungen Norwegens, mit über 300 Tier- und Menschendarstellungen. Ihr Alter wird auf über 3000 Jahre geschätzt.

Mehr Information finden sie im Touristbüro Flora oder im Internet:

www.vestkysten.no

Hier gibt es auch eine Übersicht über Veranstaltungen, Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten in den Gemeinden Naustdal, Flora und Bremanger.

Endlich nähern sie sich Flora und der Küste, wo sich Himmel und Meer am Ende des Horizonts vereinigen! Florø ist ein Eldorado, was Freizeitangebote und Veranstaltungen in Zusammenhang mit dem Meer angeht. Die Stadt selbst ist eine kostbare Perle. Vollrestaurierte Seemanns- und Fischerhütten aus dem 19. Jhdt., die zu Restaurants und Shops umgestaltet wurden, laden zum bummeln und speisen ein.

Die aktive Aufrechterhaltung der Besiedlung auf den vielen Inseln vor Florø wird nicht zuletzt auch durch die täglichen Abgänge der Linienschiffe dorthin gesichert. Machen sie doch auch eine Fahrt mit diesen Schiffen und geniessen sie die herrliche Insellandschaft. Möchten sie noch mehr über die Umgebung und das Leben auf den Inseln in alter und neuer Zeit wissen, so können sie bei einer der vielen Touristtouren im Sommer teilnehmen.

Hier können sie Meeresfische, Fyrsafari(Leuchtturmsafari), "Kinn", "Svanøy" (Schwaneninsel), u.v.m. sehen und erleben. Viele spannende Veranstaltungen warten in einem aktivitätsreichen Sommer auf sie und wir nennen unter anderem: "Kinnaspelet", "Sildabord"(Heringsspezialitäten), Irsk-Norsk(irisch-norwegisches) Festival, Meeresfischfestival

Information über Florø unter

www.flora.kommune.no

Der nächste Stopp und Übernachtungsort ist Pluscamp Krokane. Pluscamp Krokane liegt ausserhalb des Zentrums von Florø ist aber zu Fuss gut zu erreichen. Der Campingplatz liegt schön am Meer und hat einen feinen Strand.Hier locken vorm Wind schützende und von der Sonne aufgewärmte Felsen. Oder mieten sie sich ein Boot zu einer Angeltour.

Pluscamp Krokane liegt am weitesten westlich in Norwegen, neben dem rv.5, etwa 2 km vom Zentrum Florø´s, 4 km vom Flugplatz und 3 km von der Schnellbootanlegestelle entfernt.Hier finden sie 19 Hütten von hohem Standard. Davon haben 17 eingebaute Dusche/WC. Alle Hütten sich winterisoliert und haben TV. Auf dem Campingplatz gibt es 35 Zelt/Caravanplätze. Sanitäranlage mit Duschen, Küche und Waschraum, auch für Behinderte geeignet. Entlehrungsstelle für Caravantoiletten. Auf dem Campingplatz gibt es einen Kiosk. Das nächste Cafe ist 2 km entfernt.

Freizeitaktivitäten:

Baden und Tauchen. Ausgebautes Wandergebiet in der Nähe, viele Wanderwege. In Florø finden sie viele Angebote an Meerestouren und zu den vielen Inseln davor. Gutes Dienstleistungsangebot in Florø. Havhesten badeland. Stadtwanderung in Florø. Fahrradtouren, Gletscherwanderung, Angeln: Unzählige Möglichkeiten zum Fjord- und Meeresangeln, auch organisierte Angeltouren. Süsswasserfischen.

Kultur:·

Küstenmuseum, Kinnaspelet (historisches Schauspiel), Kriegsmuseen, Felsenzeichnungen.

Weitere Informationen über Florø im Internet

www.vestkysten.no

Etappe 3: rv. 5 Florø - Storebru - rv. 615 Hyen -
                                   Hestenesøyra - Sandane - E39 Byrkjelo -
                                   rv. 60 Innvik - Olden - Loen, 146km.

Nach den herrlichen Tagen draussen an unserer schönen Küste soll die Rundreise nun weitergehen. Sie starten vom Pluscamp Krokane aus und fahren zuerst den rv.5 nach Storebru, wo sie auf den rv.615 abbiegen, der sie nach Sandane bringt.Nachdem sie idyllische Orte wie Nesholmen, Hyen und Hestenesøyra passiert haben, geht es längs des Gloppenfjords nach Sandane.

Dies ist das Zentrum von der Gloppen-Gemeinde; hier gibt es unter anderem Möbel- und Holzfabriken, Fenster- und Glasproduktion. Sandane ist auch ein Schulzentrum. Wir empfehlen ihnen einen Besuch im Nordfjord Folkemuseum mit seinen 35 alten Gebäuden, oder der Holvikjekta, ein im Jahre 1881 erbautes Boot oder die Oldtimersammlung im Autohistorischen Museum von Sogn und Fjordane.

Von Sandane geht es dann weiter auf der E39 nach Byrkelo und biegen auf den rv.60 ab. Nun geht es bergaufwärts zum Utviksfjellet. Der höchste Punkt der Strasse liegt bei genau 600 m ü.d.M.. Auf der Fahrt abwärts bekommt man eine wundervolle Aussicht über den Nordfjord und zu den Orten Utvik und Innvik. Stoppen sie in einer der Haltebuchten, um die tolle Aussicht zu geniessen und zu fotografieren. Nach der Abfahrt vom Utviksfjell kommen sie zuerst durch Utvik, dann durch Innvik, zwei idyllische kleine Orte ganz unten am Fjord gelegen. Nun geht die Fahrt weiter nach Olden, dass ein bekannter Touristenort im Inneren Nordfjord ist.

Olden wird im Sommer von vielen Kreuzfahrtschiffen angelaufen und deren Passagiere buchen gewöhnlich eine Tour zum Briksdalsgletscher, der weiter oben im Tal liegt. Dieses Mal sollen sie keinen Halt in Olden machen, sondern die Fahrt zum dem 10 km entfernten, auch bekannten Touristenort Loen fortsetzen.

Hier ist der nächste Aufenthalt im Pluscamp Sande.

Pluscamp Sande liegt ganz idyllisch an der Seite des blaugrünen Losees, umgeben von hohen Bergen, Wasserfällen und Gletscherausläufern. Pluscamp Sanden ist mit seinen 70 Einheiten ein mittelgrosser Campingplatz. Sanitäranlagen mit Duschen, Sauna, Waschmaschinen, Trockner, Küche, Entlehrungsstation für Wohnmobile/Wohnwagen. Solarium und Aromatherapie. 18 Hütten/Appartments, Einfachstandard-Hütten, Pluscamp Hütten und Ferienwohnungen.Grosser Kiosk und Cafe. Frühstück, Lunch und Mittagessen. Pluscamp Sande eignet sich als Ausgangspunkt für Wanderungen und vielerlei

Aktivitäten

An der Rezeption können sie Wegbeschreibungen, guten Rat und Tips für Unternehmungen bekommen.

Für mehr Info schauen sie auf unsere Homepage: www.sande-camping.no

Freizeitaktivitäten:

Boot- und Fahradverleih, Spielplatz mit Trampolin und flachem Strand. Aufenthaltsraum mit TV und Airhockey. Aromatherapie, Fusszonentherapie. Naturpfade und gut markierte Bergwanderwege. Pferdekutsche zum Briksdalsbreen. Gletscherwanderung auf dem Briksdalsbreen und Bødalsbreen. Sommerskicenter Stryn

Gletscherwanderung:

Es ist ein unbedingtes "Muss" für jeden Gast des Inneren Nordfjords, einmal das ewige Eis zu besteigen. Hier finden sie entsprechende Angebote sowohl für den einfachen Wanderer als auch für routinierte Bergsteiger. Unsere Gletscherführer im Briksdal geleiten sie sicher auf den Briksdalsbreen, den Bødalsbreen oder zur Lodalskåpa. Eine Erinnerung fürs ganze Leben!

Für mehr Info schauen sie:

www.briksdalsbre.no sowie
www.strynglaciertours.no

Fischen:

Der Losee ist ein hervorragendes Forellenrevier. Alle, die im Besitz einer Angelkarte sind, können hier mit Angelrute, Schnur oder Netz fischen. Die Angel- oder auf norwegisch Fischkarte gibt es an der Rezeption. Auf dem Lo-Fluss ist das Lachsangeln zeitweise verboten, für Forellen gibt es jedoch keine Beschränkung. Fjordfischen mit der "Isabella".

Museen/Ausstelungen:

Jostedalsbreen Nastonalparksenter, Svormuseum in Hornindal,  Singerheimen(Gesangshaus) i Olden, Gallerie.

Etappe 4:   rv60 Loen - Stryn - rv15 Strynefjellet/Grotli -
                                     Skjåk - Lom - rv55 Sognefjellet - Gaupne,
                                     229km.

Wenn sie die Fahrt fortsetzen möchten, so nehmen sie nun Kurs in östliche Richtung. Von Loen fahren sie den rv.60 nach Stryn und weiter auf dem rv.15 übers Strynefjell(gebirge) Richtung Lom.Loen- Stryn-Strynefjellet/Grotli- Skjåk- Lom- Sognefjellet- Gaupne.

Hinter Stryn fahren sie durch eine hübsche Landschaft entlang des Stryneflusses, der lange Zeit ein hervorragendes Revier zum Lachsangeln war; jetzt allerdings steht hier der Lachs, wie in vielen anderen Flüssen auch, unter Schutz. Sie kommen bald nach Fosnes, wo wir einen Halt am Jostedalsbreen Nasjonalparksenter empfehlen.

Lernen sie ein wenig über den Nationalpark, seine Gletscher und das Leben rund um den Jostedalsbreen. Werfen sie auch einen Blick auf den Wildblumengarten.

Für mehr Info schauen sie:
 
www.museumsnett.no/jostedalsbreen

LOM

Der nächste grössere Ort ist Lom. Ein Natur- und Kulturzentrum, dass daneben auch noch viele beeindruckende architektonische Sehenswürdigkeiten bietet. In einem hübschen Zentrum, genannt Fossbergom, finden sie alles, was man so braucht, ohne grössere Fusswege. Dafür bekam der Ort 1990 einen Preis für hervorragende Bauweise.

Lom ist der Ausgangspunkt für Wandertouren im Jotunheimen-Nationalpark und speziell Galdhøpiggen(der höchste Berg Norwegens).

Sehenswürdigkeiten:

An Sehenswürdigkeiten gibt es in Lom das Fossheim Steincenter, Norsk Fjellmuseum (Gebirgsmuseum), Baumuseum Lom und die Stabkirche Lom, die 1220 zum ersten Mal genannt wurde, aber offenkundig erheblich älter ist. Auch das alte Grossvorratshaus(Storstabburet), der Kornspeicher des Ortes, der erste seiner Art in Norwegen.

Aktivitäten:

Aktivitäten sind Sommerski, Rafting, Angeln in Flüssen und Seen, Wandern und Geltscherwanderungen.

Mehr Info unter:

www.lomveb.com

Von Lom geht die Fahrt weiter auf dem rv.55 übers Sognefjell.

Dieser Nationale Touristweg bietet ihnen mehrere hübsche Rastplätze mit interessanten Informationstafeln. Das Sognefjell ist ein alter Verkehrsweg und die högste Bergroute des Landes(1440m ü.d.M.). Auf dem Weg passieren sie unter anderem die Sognefjellshütte, wo sie sogar Langlaufski ausprobieren können; in den gleichen Loipen, in denen im Sommer die besten Läufer der Welt trainieren.

Oscarshaug ist ein hübscher Rastplatz mit einem der schönsten Aussichtspunkte von Jotunheimen. Hier sehen sie hinüber nach Hurrungane und den West-Jotunheimen.Wieder gut im Tal angekommen erreichen sie Luster Kommune, dann Gaupne und kommen dann zum Pluscamp Sandvik, ihr nächster Aufenthalt.

Gaupne

Zentrum der Grossgemeinde Luster, Handels- und Geschäftscenter mit vielfältigem Angebot. Industrieunternehmen mit Modulproduktion und Schutzsystemen für die Ölförderung/Offshore. Konfektions-, Transfer- und Betonwarenfabrik. Gaupne ist das Zentrum für die Breheimkraftwerke und Statkraft.

Pluscamp Sandvik liegt in Gaupne beim Sognefjord, 30 km westlich vor Sogndal. Ein Campingplatz mit ca. 60 Einheiten, 10 Pluscamphütten und 12 Campinghütten. Sanitätsanlage mit grosser Kapazität, unter anderem Waschmaschine, Trockner, Sauna, Solaruium , Wickelraum und Behindertentoilette. Gemeinschaftsküche mit Speiseraum und TV. Kiosk mit Lebensmittel und Cafe.

Aktivitäten:

Bootsverleih, Spielplatz und Bolzplatz, zentraler Ausgangspunkt für Wanderungen,  Gletschercenter in Jostedalen, gleichzeitig auch Infocenter für den gesamten Jostedalsbreen Nationalpark. Feigumwasserfall mit einer freien Fallhöhe von 218 Meter!  Skicenter Sogn in Hafslo, Sommerskicenter Sognefjellet.

Gletscherwanderung:

Im Jostedalen gibt es beste Vorraussetzungen für Gletscherwanderungen auf dem Nigardsbreen

Fischen:

In der Luster Kommune finden sie über 100 gute Fischseen und Flüsse, zusätzlich gibt es auch dei Möglichkeit des Fjordfischens.

Kultur:

Stabkirche Urnes; Norwegens älteste Stabkirche um 1100 erbaut

Für mehr Information sehen sie unter:

www.lustertourist.com/ty-index.htm

Etappe 5: rv55 Gaupne - Sogndal - rv5 Lærdal-
                E16 Lærdalstunellen - Gudvangen - Stalheim -
                Voss - Bergen, Pluscamp Lone , 243km.

Von Gaupne fahren sie durch Hafsol und nach Sogndal auf den rv.5 Richtung Bergen. Erster Halt in Mannheller, so sie die Fähre nach Fodnes nehmen. Von Fodnes nach Lærdal, dann auf die E 16 durch den Læradalstunnel. Der Tunnel ist 24,5 km lang und verkürzt die Reisedauer zwischen Sogn und Bergen erheblich. Der direkte Weg weiter von Gudvangen nach Voss ist ca. 65 km weit.

Voss

Voss ist eine lebhafte "Wohnstadt" mit vielen Angeboten und Attraktionen.

Nähere Infos übers Internet unter:

www.voss-promotino.no

Nach Voss geht die Fahrt weiter (E16) nach Dale und Vaksdal (57 km, 1,5 Std. Fahrtzeit). In Dale finden sie die Strickwaren produzierende Dale Fabrik. Diese lieferten die Pullover für die Weltmeisterschaft 2001 in St.Anton. Dort gibt es einen eigenen Fabrikverkauf. Tel. 56 59 54 70 e-mail: shop@dale.no

Weiter geht es nach Inre Arna, Ytre Arna, Eidsvåg und zum Schluss nach Bergen. Eine gute Wahl für die Übernachtung ist Pluscamp Lone. Wir hoffen sie haben eine Rundreise durch das Beste und Schönste gemacht, was Vestland zu bieten hat.

 Norwegen Route 2

 Für unsere Norwegenrundrei-
 sen  bevorzugen wir Plätze
 von PlusCamp, für die Sie bei
 uns Campingcheques und
 Voucher erhalten können.

 PlusCamps Route 2

 

  • PlusCamp Lone
  • PlusCamp Jølstraholmen
  • PlusCamp Krokane
  • PlusCamp Sande
  • PlusCamp Sandvik

 Nordtur Service

Nutzen Sie gerne diese Route
als Urlaubsempfehlung oder als
Teilstrecke Ihres Wunschur-
laubes in Norwegen.

Nordtur Reise-Service und
Plus-Camp beraten und be-
treuen Sie vor und während
Ihres Urlaubes mit folgenden
Leistungen:
 

  • Fährbuchung
    zur Anreise nach Nor-
    wegen (auch über
    Schweden)
  • Reservierung oder
    Buchung
    PlusCamp Plätze
  • Reservierung oder
    Buchung
    Aktivitätsprogramme,
    Safaris, Sightseeing, etc.
  • Routenplanung
    individuell für vor- oder
    nachgelagerte Fahrten
  • Beratung und
    Service
    rund um die Reise

Anfrageformular

 Sie möchten die Route für
 Ihre Reise mit Wohnwagen
 oder Wohnmobil nach Nor-
 wegen nutzen? Nutzen Sie
 unser Angfrageformular.


Hier können Sie sich neben- stehende Reisebeschreibung als PDF-File herunterladen und ausdrucken.
 

Diese Beschreibung ist auf 2
DIN A4-Seiten verkürzt und
u.a. ohne Links.

 

Klicken Sie hierzu einfach auf auf das graue Feld “Download Reisebeschreibung”.

[Home] [Kontakt] [Impressum]

Folgen Sie uns auf
Facebook

Facebook

Bewerten Sie uns auf
YELP und Pointoo

Yelplogo
pointoo